Verband Deutscher Chemotechniker und Chemisch-technischer Assistenten - Berufsverband für CTA und UTA Verband Deutscher Chemotechniker und Chemisch-technischer Assistenten - Berufsverband für CTA und UTA Verband Deutscher Chemotechniker und Chemisch-technischer Assistenten - Berufsverband für CTA und UTA
HOME
Aktuell
CTA / UTA
Aus- und Weiterbildung
Der VDC stellt sich vor
Verband Deutscher Chemotechniker und Chemisch-technischer Assistenten - Berufsverband für CTA und UTAVerband Deutscher Chemotechniker und Chemisch-technischer Assistenten - Berufsverband für CTA und UTA
VDC - Berufsverband für CTA und UTA VDC - Berufsverband für CTA und UTA VDC - Berufsverband für CTA und UTA

CTA mit Schwerpunkt Umwelt

Umwelt liegt im Trend. 63% aller Bundesbürger halten sich selbst - laut einer Umfrage der GfK (Gesellschaft für Konsum) - für umweltbewusst, und immerhin 43% versuchen, ihren täglichen Ablauf umweltgerecht zu gestalten.

Doch wie man sich umweltgerecht verhält, stellt neben Privatpersonen auch Firmen vor Fragen, auf die es in vielen Bereichen noch keine Antworten gibt. Deshalb gibt es nach wie vor einen starken Bedarf an Menschen, die sich mit Umweltthemen professionell auseinandersetzen. Umwelt aber ist alles um uns herum und "alles" kann man eben nicht studieren. Man kann jedoch eine naturwissenschaftliche oder technische Disziplin in nur zwei Jahren studieren und die so erworbenen Fachkenntnisse im Rahmen einer Zweitausbildung auf Umweltproblematiken anwenden.

Möglichkeiten gibt es viele, doch ein hervorragender Einstieg ist die Chemie. Deshalb gibt es an diversen Chemieschulen Deutschlands das Angebot des CTAs mit Schwerpunkt Umwelt.

Am Puls der Zeit

Viele Schüler nehmen umweltrelevanten Themen immer ernster. Sie wollen mehr wissen und wählen deshalb nach dem ersten gemeinsamen Jahr den Ausbildungsgang Staatlich geprüfte/r CTA mit Schwerpunkt Umwelt. Arbeitsgemeinschaften und Projekte ergänzen und erweitern die reguläre CTA-Ausbildung, so zum Beispiel in den Bereichen Umweltrecht, Umweltanalytik oder Umweltchemie. Das Ergebnis: Ein CTA mit einer wichtigen Zusatzqualifikation im Bereich der Umwelt, der bei der Berufswahl noch ein bisschen flexibler ist: denn neben dem Umweltsektor stehen ihr/ihm natürlich auch alle anderen interessanten Arbeitsfelder der "klassischen" Chemie offen. Ob die von Ihnen gewählte Chemieschule die Ausbildung zum CTA mit Schwerpunkt Umwelt anbietet, entnehmen Sie der Aufstellung der deutschen Chemieschulen.

 

  zum Seitenanfang